Sie sind hier: 

Weihnachts­mes­sen in Kempen

Am Jahres­ende sind die Mes­sen auch in den Kem­pe­ner Kir­chen gut ge­füllt. Be­son­ders am 25. De­zem­ber, wenn die Chris­ten die Ge­burt Jesu Christi feiern. Schon mit der Ves­per des Vor­abends, dem Hei­li­gen Abend, be­gin­nen die kirch­li­chen Fei­er­ta­ge. Auch in der Kem­pe­ner Propstei­pfar­re St. Mariae Ge­burt, die in drei ka­tho­li­sche Kir­chen­ge­mein­den - St. Marien, St. Josef und Christ König - auf­ge­teilt ist, fin­den zahl­rei­che Mes­sen statt.

Einen Über­blick über die ka­tho­li­schen Mes­sen in Kem­pen finden Sie auf der Home­page der Propstei­pfar­re unter www.st-mariae-geburt-kempen.de . Auch Informationen über die Die Weih­nachts- und Jah­res­ab­schluss­got­tes­dien­ste von St. Mariae Geburt gibt es dort.

Die Gottesdienst-Termine der evangelischen Gemeinde in Kempen finden Sie unter www.ekir.de.

Turmblasen auf der kurkölnischen Feste

Seit 1958 wird die Tradi­tion des Turm­bla­sens schon in Kem­pen ge­pflegt. Und so wer­den auch in die­sem Jahr am Hei­li­gen Abend die pflicht­be­wuss­ten Mu­si­ker des Po­sau­nen­chors der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de den nord­öst­li­chen Turm der kur­köl­ni­schen Burg be­stei­gen. Ge­gen 21 Uhr wird das rund ein­stün­di­ge Kon­zert der 15 bis 20 Bläser (Trom­pe­ten, Po­sau­nen und Hör­ner) be­gin­nen und den Burg­park in einen an­däch­ti­gen Ort ver­wan­deln.
Weitere Infos unter www.ekir.de

Weihnachtsmärkte in Kempen

An den ersten drei Advents­wo­chen­en­den öff­net auch 2020 wie­der der Kem­pe­ner Weihnachtsmarkt in der In­nen­stadt sei­ne Pfor­ten. Auf dem stim­mungs­vol­len Markt, der den Na­men „Markt der Ster­ne“ trägt, prä­sen­tie­ren zahl­rei­che Aus­stel­ler lie­be­voll ge­stal­te­tes Kunst­hand­werk, Ge­schenk­ideen rund um die Wei­hnachts­zeit und ku­li­na­ri­sche Spe­zia­li­tä­ten.
Weitere Infos unter www.werbering-kempen.de und www.markt-der-sterne.de